Kurse am Jugendforschungszentrum in den Sommerferien 2018

Das Ziel dieses Ferienprogramms  ist es, für Kinder schöne Ferientage zu gestalten und ihnen zusätzlich Gelegenheit zu bieten neue Freunde kennen zu lernen,  Abwechslung vom Schulalltag zu haben, interessante Themen  zu ergründen und dabei eine zuverlässige Ferienbetreuung zu haben.

Alle Angebote sind kostenlos. Die Betreuung erfolgt durch Mitarbeiter des JFZ.

Anmeldung per Email, Telefon oder Fax.

Tel: 07031-6117103; Fax 07031-6117119, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ort: Labor F1 im Jugendforschungszentrum – Böblinger Str. 73, 71065 Sindelfingen, gegenüber KFC in den Räumen der Gottlieb-Daimler-Schule 2 


Einstieg in die Pneumatik (bereits ausgebucht)

• Datum: Mittwoch, 1. August 2018

• Zeit: 9:00-15:00 Uhr

• empfohlenes Alter: 10 - 14 Jahre

• max. Teilnehmer: 8 (maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht)

Freude an der Technik fördern, Kinder und Jugendliche für Technik begeistern: Druckluft zur Verrichtung mechanischer Arbeit

Mit dem Pneumatik-Starter der Firma FESTO werden adressatengerechte Ziele und Lerninhalte von den physikalischen Grundlagen (Druck, Kraft, Energie) über logische Verknüpfungen bis hin zu den Grundlagen der Automatisierungstechnik „entdeckend“ erarbeitet.

Eine weitere Besonderheit ist das hautnahe Erlebnis mit den Komponenten: die Druckluftversorgung im Pneumatik-Starter-Kurs erfolgt beispielsweise zu Beginn über eine kleine Handluftpumpe mit Druckspeicher. Hierdurch erleben Schüler unmittelbar den Zusammenhang zwischen Druck und Kraft. 


Wir bauen eine LED- Blumen-Standlampe (bereits ausgebucht)

• Datum: Dienstag  7. August 2018

• Zeit: 14:00 -  17:00 Uhr

• empfohlenes Alter: 10 - 16 Jahre

• max. Teilnehmer: 12 (maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht)

Wir bauen eine Stehlampe bestehend aus einem Holzsockel, mit Bedienung für die LED Beleuchtung.

Mit diesem Projekt erlernen wir handwerkliche Tätigkeiten und entwickeln ein Grundverständnis für einfache elektrische Zusammenhänge. Holzbearbeitung, Bohren und Leimen, Zusammenbau von verschiedenen Materialien, Löten von elektrischen Komponenten werden dabei behandelt. Bei der Ausgestaltung des LED Lampenschirms sind eigene Ideen gefragt. Gerne können die Eltern den Kindern helfen!


Wir messen elektrische und physikalische Größen (bereits ausgebucht)

• Datum: Freitag, 10. August  2018

• Zeit: 9:30-12:30 Uhr

• empfohlenes Alter: 12-18 Jahre

• max. Teilnehmer: 12 (maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht)

Wie kann man Spannungen, Strom und Leistung messen? Wie Strecken, Abmessungen, und Entfernungen? Wie Temperaturen und  Kräfte? Was sind analoge und digitale Methoden? Auch Smartphone und Tablet werden eingesetzt. Wir lernen die Möglichkeiten kennen und führen die Messungen selbst durch. Grundkenntnisse der Elektrotechnik sind hilfreich.


Grundlagen der Metallbearbeitung: Anfertigung eines Schlüsselanhängers aus Metall (bereits ausgebucht)

• Datum: Montag 13. August und Dienstag, 14. August 2018

• Zeit: 9:00 - 12:30 Uhr

• empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre

• max. Teilnehmer: 12 (maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht)

Wir fertigen einen Schlüsselanhänger aus Leichtmetall, bei dem man die handwerklichen Fähigkeiten und Vorgehensweisen in der spanabhebenden Metallbearbeitung Schritt für Schritt kennen- und erlernen kann.

- Anfertigen einer einfachen technischen Zeichnung (Hand-Skizze) 

- Erstellen eines Arbeitsplanes mit Ermittlung von Bohrer-Drehzahlen etc.

- Kennenlernen der benötigten Werkzeuge, Normteile und Werkstoffe

- Bearbeitung von Metall durch Feilen, Anreißen, Körnen, Bohren, Senken, Gewindeschneiden

- Sicherheitsbestimmungen und Umgang mit einfachem Werkzeug


Wir veranstalten ein Computer Camp und lernen graphisches Programmieren mit dem Raspberry-Pi Laptop (bereits ausgebucht)

• Datum: Donnerstag, 16. August 2018

• Zeit: 9:30-12:30   Uhr

• empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre

• max. Teilnehmer: 10 (maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht)

Wir lernen den Umgang mit dem Raspberry PI. Er eignet sich bestens für Schüler aber auch für all jene, die etwas über Programmierung, Computer lernen möchten. Ein Lötkolben ist nicht erforderlich. Schüler können durch die Beschäftigung mit dem Kit auch Fähigkeiten erwerben, die sie auf ihre eigenen Hacker- und Maker-Hardwareprojekte übertragen können.

Wir lernen eine graphische Sprache (Scratch) und lernen wie man mit dem Laptop und dem Raspberry Hardware (z.B.: LEDs) ansteuert.


Wir bauen ein Insektenhotel (bereits ausgebucht)

• Datum: Freitag, 17. August 2018

• Zeit: 9:30-16:30 Uhr

• empfohlenes Alter: 8 - 12 Jahre

• max. Teilnehmer: 12 (maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht)

Nützliche Insekten sind enorm wichtig im biologischen Kreislauf der Natur. Diesen „Nützlingen“ fehlt es zunehmend an geeigneten Behausungen und Winterquartieren. Deshalb bauen wir ein sogenanntes Insektenhotel, in dem Lebensraum für Insekten geschaffen wird. Aus vorgefertigten Holzteilen wird das Insektenhotel zusammengebaut und mit geeigneten Materialien befüllt. Eine regensichere Bedachung und ein Schutzgitter gegen „Fressfeinde“ sind ebenfalls notwendig.

Am Ende dürft ihr euer Insektenhotel mit nach Hause nehmen und an geeigneter Stelle aufhängen. 


CAD und 3D Drucker (bereits ausgebucht)

• Datum: Mittwoch, 22. August 2018

• Zeit: 9:00-16:00 Uhr

• empfohlenes Alter: 12 - 18 Jahre

• max. Teilnehmer: 9 (maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht)

Auf einem Computer konstruieren wir einfache Teile mit einem CAD Programm. Danach wollen wir die Teile mit einem 3D Drucker herstellen.


Wir veranstalten ein Computer Camp und lernen Programmieren mit dem Calliope 

• Datum: Freitag, 24. August 2018 

• Zeit: 9:30-12:30 Uhr

• empfohlenes Alter: 9 - 11 Jahre

• max. Teilnehmer: 10

Der Calliope mini ist ein Einplatinencomputer, der für Bildungszwecke entwickelt wurde und an deutschen Grundschulen eingesetzt werden soll. Ziel ist es, alle Schülerinnen und Schüler ab dem dritten Schuljahr im Programmieren  zu unterrichten. 

 


Einstieg in die Elektronik mit Brick´R´knowledge Bausteinen

• Datum: Mittwoch, 29. August bis Freitag, 31. August 2018

• Zeit: 9:30-12:30 

• empfohlenes Alter: 9 - 11 Jahre

• max. Teilnehmer: 12

Mit den Brick´R´knowledge Bausteinen können sehr leicht und ohne zusätzliche Hilfsmittel elektrische und elektronische Schaltungen aufgebaut werden. Durch die Beschriftung der Bausteine mit den Schaltsymbolen ist das Ergebnis sehr übersichtlich und hilft gut bei dem Verständnis der Schaltpläne.

In dem Kurs werden zunächst anhand von einfachen Beispielen die elektrischen Grundlagen (Stromkreis, Bauelemente, Grundschaltungen, Grundgrößen, Grundgesetze …) wiederholt. Darauf aufbauend werden schrittweise LEDs, Dioden, Kondensatoren und Transistoren eingeführt und daraus viele verschiedene Schaltungen entwickelt.

 


Wir veranstalten ein Computer Camp und programmieren den Arduino (bereits ausgebucht)

• Datum: Dienstag, 4. Sept. bis Donnerstag 6. Sept. 2018

• Zeit: 9:30-12:30 Uhr  

• empfohlenes Alter: 10 - 14 Jahre (maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht)

• max. Teilnehmer: 12 (maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht)

In diesem Kurs wirst Du die Grundlagen der Elektronik (Hardware) und der Programmierung (Software) kennen lernen. Der Arduino, ein bekannter und beliebter Microcontroller, dient Dir als „Schnittstelle“ zur realen Welt. Grafische Programmierung und Textprogrammierung werden erarbeitet, um den Arduino zusammen mit verschiedene Zusatzgeräten einzusetzen (z.B. Motorsteuerung, Entfernungsmesser, Mini Roboter).

Der Kurs richtet sich ausdrücklich an Einsteiger-/innen. Du solltest einen PC bedienen und ein wenig Englisch können. Weitere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer einen USB-Stick mitbringt, kann seine Programme mit nach Hause nehmen.

 


Bau eines selbststeuernden, elektromechanischen Fahrzeugs (bereits ausgebucht)

• Datum: Dienstag, 4. September 2018

• Zeit: 9:30-16:00 Uhr

• empfohlenes Alter: 12+ Jahre

• max. Teilnehmer: 12 (maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht)

Ein faszinierendes Modell zur Veranschaulichung einer einfachen, elektromechanischen Robotersteuerung. Die Motorwanze wird von zwei E-Motoren direkt angetrieben, mittels zweier „Fühler“ ertastet sie sich ihren Weg. Berührt ein Fühler ein Hindernis, wird über einen Hebelschalter kurzfristig der gegenüberliegende Motor umgepolt und dadurch die Fahrtrichtung geändert. Löten und kleine Holzarbeiten. Am unseres Kurses lassen wir alle Fahrzeuge ihre Runden durch ein selbstgebautes Labyrinth fahren.

 

Bookmark This
Powered by CoalaWeb