Mit dieser Anlage können die Windstärke und die Windrichtung gemessen werden.

Für die Messung der Windstärke steht ein TTL-Ausgang zur Verfügung. Proportional zur Umdrehungsgeschwindigkeit der Schale des Anemometers steigt die Frequenz der Ausgangsspannung. Diese kann z. B. mit einem Arduino gut weiterverarbeitet werden und in Beaufort angezeigt werden. Bei der Windrichtung steht ein digitaler Ausgang mit 4 Bit zur Verfügung. Hier können die Jugendlichen erst mal ermitteln, welcher Code benutzt wird. Auch hier lässt sich mit einem Arduino eine Digitalanzeige realisieren, oder über einen LED-Ring, je nach Geschmack.

Termin: 11.01.2020, 18.01.2020 jeweils: 09:30-12:30 Uhr
Treffpunkt: Jugendforschungszentrum Labor F1
Anmeldung: junge-forscher.ferienprogramm-online.de